Besser schreiben lernen mit der WORTLIGA

Der Schüler kam zum Meister und sagte: Ich will schreiben lernen, so, dass mir die Menschen wirklich zuhören! Was muss ich tun?

Der Meister antwortete ihm: Erstens: Hör auf, schreiben zu wollen. Sondern höre Deinem Publikum zu! Zweitens: Was Du denkst, ist nicht wichtig. Was Dein Publikum denkt, ist wichtig. Drittens: Diene Deinen Lesern, dann dienst Du auch Dir.

Was es heißt, besser schreiben zu lernen

  • Schreiben lernen heißt klar denken lernen.
  • Es heißt zuhören.
  • Wer klar denkt und zuhören kann, der kann auch schreiben: So, dass andere zuhören.

Jeder kann texten. Aber nicht jeder hat geübt, seine Gedanken zu sortieren und auf Papier zu bringen.

Jeder Satz ist ein Gedanke. Artikel oder Bücher sind Sammlungen von Gedanken. Sie lösen im Leser etwas aus, so wie seine eigenen Gedanken etwas in ihm auslösen. Gedanken lösen Bilder aus, Gefühle, Impulse oder auch Trägheit, Teilnahmslosigkeit. Was wird Dein Text in Deinem Leser auslösen? Was wird Dein Text bewirken?

Jeder kann besser schreiben lernen, vorausgesetzt:

  • Du bist bereit, zu üben
  • Du hast Mentoren
  • Du bist bereit, wirklich zuzuhören

Diese Mentoren bietet Dir die WORTLIGA:

  1. Die WORTLIGA Textanalyse – damit lernen monatlich tausende Menschen, ihre Texte besser zu formulieren.
  2. Den Online-Kurs "Besser schreiben" und mein persönliches Coaching.
  3. Ein Seminar oder Workshop für Dich und Deine Kollegen.

Online-Kurs: Besser schreiben mit der WORTLIGA Textanalyse

(43 Minuten)

Die vier Prinzipien für verständliches Schreiben

Besser kurze als lange Sätze

Besser kurze als lange Wörter

Besser aktiv als passiv schreiben

Sätze zusammenhalten statt auseinanderreißen

Leser persönlich ansprechen

Weniger abkürzen, mehr ausschreiben

Frische Sprache statt staubiger Phrasen

Knackige Sätze mit weniger Füllwörtern

Starke Verben statt Nominalstil und Amtsdeutsch