Verständlich schreiben lernen im Seminar mit Dr. Jörg Bockow

Auf die Texte, fertig, los!

So zu schreiben, dass Leser einen mühelos verstehen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. In besonderer Weise sind davon alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Beamtinnen und Beamte in Verwaltungen herausgefordert, die sich in Mails, Erlassen und Entscheidungen an die Bürger wenden. Sie haben sich mit einem schweren Erbe herumzuschlagen: Bürokratendeutsch und Verwaltungssprache gelten als besonders umständlich und schwer verständlich.

Aber eigentlich ist davon jeder herausgefordert, der sich mit Sprache mitteilen, der etwas vermitteln und etwas erreichen möchte. Selbst Journalisten müssen sich bei jedem Artikel Gedanken machen, wie sie am besten ihre Leser erreichen. Wilhelm Busch hat dies in einem wunderbaren Spruch auf den Punkt gebracht. Er ist das Motto meiner Veranstaltungen:

„Er sagt es klar und angenehm, was erstens, zweitens, drittens käm.“

Verständliche Sprache kann man lernen.

Die WORTLIGA ist aktuell wie nie: Sie hat sich ein wichtiges Ziel gesetzt. Sie will jedem helfen, sich besser und vor allem verständlicher – mit Wilhelm Busch gesprochen „klar und angenehm“ –  auszudrücken. Im Seminar übe ich mit Ihnen und Ihren Kollegen, wie Sie Ihre Texte verständlicher machen. Das Ergebnis: Sie gehen besser auf Ihre Leser und Empfänger ein, erreichen Ihre Ziele und bauen eine wertschätzende Verbindung zum Gegenüber auf. Im besten Fall hat der Leser sogar noch Freude dabei, Ihren Text zu lesen.

Wie läuft ein Seminar mit mir ab?

Wir lernen beim Tun. Meine Seminare und Schreibwerkstätten sind konkret und praktisch. Wir üben in kleinen Gruppen von sieben bis maximal 12 Teilnehmer. Es gibt kleine Textaufgaben zu lösen. So entstehen im Seminar Beispiele, die wir anschließend gemeinsam durchsprechen und bearbeiten. Die gemeinsame Arbeit ist kooperativ und sie macht den meisten viel Freude.

Die Gruppe trägt mit ihren Rückmeldungen dazu bei, dass jeder die Wirkungen seiner Sprache erfährt. Manchmal sind es einzelne Worte, die uns aus dem Gedankenfluss aussteigen lassen, manchmal löst das, was zwischen den Zeilen steht, Assoziationen und Gedanken aus, die wir gar nicht wollen. Im Seminar entwickeln die Teilnehmer ein Gefühl für Sprache. Sie lernen, bewusst zu schreiben und etwas in Ihrer Zielgruppe zu bewirken und zu bewegen.

Ich bin seit über 30 Jahren Textarbeiter. Meine Erfahrungen habe ich als Journalist und Werbetexter gewonnen. Ich schreibe immer noch jeden Tag Artikel für Zeitungen, Magazine, Journale, formuliere Pressemitteilungen sowie Redebeiträge und liefere Content für verschiedene Internet-Portale. Jedes Thema und jedes Medium verlangt eine eigene Form der Herangehensweise. Diesen Zugang vermittle ich Ihnen in meinen Schreibwerkstätten.

Seit mehreren Jahren bin ich als Dozent an der Weiterbildungsakademie des Landes NRW in Mont Cenis in Herne tätig und veranstalte dort Workshops, in denen Texte von Protokollen, Berichten und Entscheidungsvorlagen sowie Reden verbessert werden können.

In meinen Seminaren nutze ich die intelligenten und hilfreichen Tools der WORTLIGA, um Texte zu überarbeiten und zu verbessern.

Wo findet das Seminar statt?

In der Regel finden die Workshops als In-House-Seminare bei Ihnen vor Ort oder in einem nahegelegenen Hotel oder in einem passend ausgestatteten Tagungshaus statt. Als besonders erfolgreich haben sich zweitägige Veranstaltungen herausgestellt. Geübt wird an eigenen Rechnern oder Laptops. Die Arbeitsergebnisse werden gesammelt und über einen Beamer von allen gelesen und reflektiert.

Alle Teilnehmer bekommen für das Seminar einen Testzugang zu dem Analyse-Tool der WORTLIGA.

Am Ende des Seminars bekommen die Teilnehmer ein umfangreiches Hand-Out mit vielen Tipps, Ratschläge und Hintergrund-Informationen. Dazu gehören auch weiterführende Literatur und nützliche Internet-Links.

Für welche Texte ist das Seminar?

Es gibt keine Texte, die wir nicht verbessern und verständlicher machen können. Das gilt auch für diese Text-Sorten:

  • Verwaltungstexte (Briefe, Erlasse, Berichte, Protokolle)
  • Wissenschaftliche Texte (Berichte, Fachartikel)
  • Texte in Werbe-Broschüren, Prospekten und Flyern
  • Artikel und Berichte für Zeitungen, Zeitschriften und Magazine
  • Content auf Websites, in Newslettern und auf Portalen

Mit verständlichen Inhalten erreichen wir unsere Ziele zuverlässiger und sind einen Schritt voraus. Ich begleite Sie und Ihr Team bei Ihren Aufgaben. Gerne leite ich auch gemeinsame Reflexionen in erfahrenen Abteilungen und Redaktionen an.

So erreichen Sie mich:

Dr. Jörg Bockow,
Domplatz 40
48143 Münster
E-Mail: bockow@news-message.de
Telefon: +49 171 480 5122

Beiträge mit und von Dr. Jörg Bockow

In einem Seminar mit Dr. Jörg Bockow verwandeln Beamte ihr Amtsstuben-Chinesisch in Klartext. Das macht Verwaltungstexte, interne Schreiben, Briefe und Reden nicht nur für Bürger besser verständlich. Auch die Behörden untereinander verstehen sich leichter. Im Interview erzählt er, wie Sachbearbeiter, Beamte, Polizisten aber auch Journalisten eine neue Sprache lernen: Deutsch für Menschenfreunde. Für Jörg Bockow […]