Von Gastautorin Christina Bodendieck.

Der Text einer aufmerksamkeitsstarken Webseite muss zahlreiche Herausforderungen meistern. Er muss für Aufmerksamkeit sorgen, Menschen ansprechen, Suchmaschinen überzeugen. Und er muss als authentisches Ganzes die Person widerspiegeln, die dort ihre Leistung anbietet.

Du führst ein Verkaufsgespräch

Ein Text für eine Webseite ist wie ein persönliches Verkaufsgespräch – nur schriftlich. Die Herausforderung ist dabei, dein Angebot so zu formulieren, dass es jeder sofort versteht.
Wenn du dich zu lange mit Unwichtigem aufhältst, besteht die Gefahr, dass dein Leser die Seite schnell wieder verlässt und woanders Unterstützung sucht.

Aus diesem Grund: Komm auf den Punkt!

Biete deinem Leser attraktive und ansprechende Texte, die neugierig machen und gleichzeitig Orientierung bieten. Im Kundengespräch texten wir unsere Kunden ja auch nicht mit Details und Dingen zu, die sie nicht interessieren.

Starte damit, dir zu überlegen, was die größte Herausforderung deines Lesers ist. Hole ihn ab, indem du Antworten lieferst, die ihm zeigen, dass du verstanden hast, wo der Schuh drückt. Fange hier nicht an, dich in Details oder Produkten zu verlieren. Das interessiert deinen Leser an dieser Stelle nicht.

Die ersten 3 Sätze

Im Kundengespräch ist es unsere Aufgabe als Anbieter, unseren Kunden abzuholen und ihm zu zeigen, dass wir verstehen, vor welchen Herausforderungen er steht. Das gilt auch für die eigene Webseite. Gerade wenn wir Dienstleister, Berater und Coach sind.

Aus diesem Grund ist es so wichtig, auf der Webseite in den ersten drei Sätzen klar zu formulieren, was die Herausforderung des Kunden ist.

Ein guter Text auf der Webseite ist wie ein persönliches Verkaufsgespräch: Angenommen, jemand hat nach einer Leistung gesucht und kommt auf deine Webseite – jetzt geht es darum, eine Verbindung aufzubauen. Persönlich, direkt und emotional.

Persönlichkeit zählt

Jeder Text hat seine Persönlichkeit. Und genau das darf hier im Text auch sichtbar werden.

  • Wen sprichst du an?
  • Was bietest du?
  • Wer bist du?

Entscheidend ist nicht, um den heißen Brei herum zu schreiben, sondern auf den Punkt zu kommen.

Der Interessent, der deine Webseite besucht, stellt sich die folgenden Fragen:

  • Was bekomme ich hier?
  • Welche Lösung für meine Herausforderung kann ich erwarten?

Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass wir uns kurzfassen, gleichzeitig genau beschreiben, wie die Situation des Kunden ist, und wie wir ihm helfen können, seine Herausforderung zu meistern.

Was dir hilft, auf deiner Webseite auf den Punkt zu kommen

• Verschaffe dir Klarheit, mit wem du arbeiten möchtest und wer dein idealer Kunde ist.

• Beschreibe aus Sicht deiner Kunden, was die größte Herausforderung ist.

• Zeige kurz und knackig, was dein Kunde in der Zusammenarbeit mit dir erreichen kann.

• Sorge dafür, dass dein Kunde sich mit dir auf Social Media verbinden oder dir eine persönliche Nachricht zukommen lassen kann.

• Menschen kaufen von Menschen – lass in deinen Texten Raum für deine Persönlichkeit.

Fazit: Zeige, was für den Leser drin ist

Es lohnt sich, die Perspektive zu wechseln und sich in die Schuhe des potenziellen Lesers zu schlüpfen. Dein Leser will als erstes wissen: was ist für mich drin?

Unsere Aufgabe als Anbieter ist es, darauf die passende Antwort zu liefern.

Kurz, knackig auf den Punkt – das gibt unserem Leser Sicherheit und Orientierung und hilft bei der Entscheidung für eine Zusammenarbeit.

Über die Gastautorin Christina Bodendieck

Ich entwickle mit dir zusammen dein individuelles, persönliches und profitables Akquise- & Marketing-System, mit dem du regelmäßig Kunden gewinnst, deine Sichtbarkeit und Umsätze steigerst und dich wohlfühlst im Verkauf. Ich begleite meine Kunden seit über 20 Jahren auf dem Weg zu neuen Auftraggebern. Wenn du Tipps möchtest, höre gern mal in meinen Podcast akquise-to-go herein: https://christinabodendieck.de/podcast-akquise-to-go/

Christina ist übrigens auch Gastdozentin in unserem neuen Kurs „Slogan-Schöpfer“ von Eva Laspas. Jetzt zum Einführungspreis buchen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar