5 Tipps für eine unwiderstehliche Success Story

success story tipps

90 Prozent meiner größeren Anschaffungen beruhen auf authentischen Kaufempfehlungen. Als ich Boxen für mein Homestudio kaufen wollte, wühlte ich mich durch gefühlt 87 Vergleiche und 76 Tests der verschiedenen Modelle. Dann kam mein Sound-Messias in Form eines befreundeten Sound-Engineers um die Ecke: „Für Deine Bedürfnisse hol Dir auf jeden Fall die Ohrgasmus Trommelfellkiller 9000, die sind tausendmal besser als alle anderen in der Preisklasse!“

Gesagt, getan. Zwei Wochen später treffe ich den Sound-Engineer erneut und sag ihm, ich bin sehr zufrieden mit seiner Empfehlung – „Ja lässig, dann muss ich demnächst mal vorbeikommen und die anhören.“ Es stellte sich heraus, dass seine Empfehlung nur auf Success Stories beruhte; er selbst hatte die Boxen nie gehört, geschweige denn benutzt.

Du siehst: Erfahrungsberichte können eine wirkungsvolle Waffe in Deinem Marketing-Arsenal werden, wenn Du sie richtig einsetzt. Wie Dir das gelingt, erfährst Du hier.

Nimm den Blickwinkel Deines Kunden ein

Problem: Du willst mit dem Anwenderbericht Deine Leistung bewerben. Daher läufst Du Gefahr, es zu sehr aus der eigenen Perspektive zu tun. Das klingt oft nach Eigenlob und verfehlt seine Wirkung.

Lösung: Such Dir einen festen Ansprechpartner bei dem Kunden, der in das Projekt involviert war. Was war ihm wichtig, welche Probleme in seinem Workflow wurden mit Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung gelöst?

Um die treffende Perspektive zu gewährleisten, empfiehlt es sich, einen externen Schreiber zu beauftragen. Er wird das Projekt unvoreingenommen betrachten und die richtige Seite beleuchten – nämlich die Deines Kunden.

Du brauchst einen richtig guten Texter? Finde zuverlässige Autoren mit einer Empfehlung der WORTLIGA.

Wähle einen fachkundigen Autor

Problem: Du kennst Dich in Deiner Branche aus, aber gilt das auch für die Deines Kunden?

Lösung: Nehmen wir an, Du bist ein IT-Dienstleister und Deine Success Story handelt von einem Projekt mit einem Logistikunternehmen. Ideal wäre es natürlich, wenn sich Dein Autor in beiden Bereichen auskennt. Findest Du allerdings keinen Experten für beides, ist das Knowhow im Logistikbereich hier wichtiger. Denn der Praxisbericht ist ja aus der Perspektive des Logistikunternehmens geschrieben. Du willst nicht die IT-Szene damit ansprechen, sondern potenzielle Kunden.

Oft ist die beste Lösung auch hier, einen externen Schreiber zu beauftragen. In diesem Fall jemanden, der sich mit Logistik auskennt und idealerweise auch mit IT-Themen.

Definiere eine klare Zielgruppe

Problem: Der Artikel verfehlt seine Wirkung, weil die Zielgruppe falsch festgelegt wurde.

Lösung: Wenden wir uns wieder dem IT-Beispiel zu. Stell dir hierzu folgende Frage: Was möchte ich mit dem Artikel erreichen? Welche künftigen Kunden soll er überzeugen?

Entweder er richtet sich nur an weitere Logistikunternehmen. Dann kann der Inhalt sehr branchenspezifisch sein. Oder ist Deine IT-Lösung auch für andere Branchen interessant und Du möchtest das klar herausstellen? Dann solltest Du Dich vom Fachjargon der Logistikbranche fernhalten und betonen, dass Deine Leistung ein allgemeineres Problem löst. Folgender Punkt ist dann besonders wichtig:

Achte auf die Verständlichkeit Deiner Success Story

Problem: Nur Experten der jeweiligen Branche verstehen Deinen Anwenderbericht.

Lösung: Ein guter Autor beschreibt auch komplizierte und spezifische Zusammenhänge so, dass sie für jeden verständlich sind. Du löst mit Deinem Produkt ein Problem, das viele Unternehmen aus allen möglichen Branchen haben? Dann stell dieses Problem in den Mittelpunkt Deiner Success Story. Ein kompetenter Schreiber ist in der Lage, die Akzente dementsprechend zu setzen.

Infobox:

Das Textanalyse-Tool der WORTLIGA macht Deine Texte verständlicher und optimiert die Wirkung Deiner Success Story.

Optimiere Deine Abstimmungsschleifen

Problem: Das kennen vor allem die Autoren –durch den Fokus auf den Kunden kommt es zu überverhältnismäßig vielen Korrekturschleifen.

Lösung: Sorge schon am Anfang für klare Verhältnisse. Werde Dir mit allen Beteiligten darüber klar, was ihr mit der Success Story erreichen möchtet. Wenn Du als externer Autor agierst, wirst Du hauptsächlich mit den Kunden Deines eigentlichen Auftraggebers in Kontakt stehen (siehe 1.). Halte deshalb möglichst oft Rücksprache mit Deinem Auftraggeber, um sicherzustellen, dass Dein Anwenderbericht die gewünschte Wirkung erzielt.

Als Auftraggeber: Briefe Deinen Texter ausführlich genug. Korrekturschleifen kosten Dich letztendlich mehr Geld. Mehr zum Thema Texter-Briefing liest du in diesem ausführlichen Blogartikel oder in unserem eBook So gelingen Projekte mit freien Textern.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.