Anleitung für E-Books: So setzt Du Dein Projekt erfolgreich um

e-book schreiben anleitung tipps

Ein E-Book zu schreiben, klingt für viele nach einer Herkulesaufgabe. Ohne eine konkrete Zielsetzung und die richtige Planung und Umsetzung ist es das auch. Mit dieser Anleitung gelingt Dir Dein Projekt und Du hältst Deinen Zeitplan ein.

Die zwei wichtigsten Grundvoraussetzungen für ein E-Book

Geeignetes Thema: Bist Du spezifisch genug?

Es klingt banal – ohne Thema würdest Du ja kein Buch schreiben. Doch viele machen den Fehler ein zu allgemeines Buch zu schreiben. Schreibcoach Christian Deutsch hat schon vielen Unternehmern geholfen, erfolgreiche E-Books zu schreiben und zu publizieren. Er sagt: Die Kernbotschaft Deines Fachbuches muss sich auf einen einzigen Satz reduzieren lassen. Dieser dient Dir während des Schreibprozesses als Mahnmal, damit Du Dich thematisch nicht zu weit entfernst.

Wertvolle Tipps zum Schreiben erhältst Du in seinem Gastartikel Ein Fachbuch schreiben: 10 Tipps von Journalist und Ghostwriter Christian Deutsch.

Weiter vertieft wird die Thematik in diesem Podcast.

Zweck Deines E-Books: Was sind Deine Ziele?

Wenn Du Dir über den Zeck Deines E-Books nicht im Klaren bist, ist das wie einen Koffer zu packen, ohne das Reiseziel zu kennen. Es kann klappen, aber vielleicht landest Du in einer Badehose in der Antarktis. Definiere deshalb genau, wen und was Du mit dem E-Book erreichen willst:

  • Möchtest Du Dein E-Book kostenlos anbieten, um auf Dein Unternehmen aufmerksam zu machen?
  • Willst Du Dein Buch als Infomaterial für bestehende Partner und Kunden einsetzen?
  • Möchtest Du Dein Buch gewinnbringend verkaufen?

Versuche auf keinen Fall, mehrere dieser Dinge gleichzeitig zu erreichen, denn sie schließen sich gegenseitig aus. Wenn Du auf Dich aufmerksam machen möchtest, darf Dein Buch nichts kosten außer vielleicht ein Newsletter-Abo, um Leads zu generieren. Gleichzeitig ist es an Neukunden adressiert und daher für Bestandskunden und Partner ungeeignet.

Über den Zweck Deines E-Books solltest Du Dir von vornherein im Klaren sein. Denn er nimmt maßgeblichen Einfluss auf

  • die Detailtiefe Deines E-Books,
  • das Layout,
  • die Kanäle, auf denen Du Dein E-Book vermarktest.

Wenn Du Dein E-Book beispielsweise verkaufen und nicht kostenfrei anbieten möchtest, wirst Du wahrscheinlich auf externe Verkaufskanäle angewiesen sein. Das macht das Layout und insbesondere das Cover bedeutsamer. Don’t judge a book by ist cover – machen aber trotzdem alle!

Hol Dir für ein professionelles Layout auf jeden Fall externe Hilfe oder nutze vorgefertigte Templates.

Die Projektplanung: geheimes Herzstück Deines E-Books

Gut geplant ist halb gewonnen? Bei E-Books bestimmt eine gute Planung zu mindestens 80 Prozent den Erfolg. So gut Thema und Konzept auch sein mögen, nur ein gut koordinierter Ablauf gewährleistet den Erfolg Deines Projekts.

Wer ist an der Erstellung beteiligt?

Selten ist das bei einem Sachbuch nur der Autor. Welche internen und externen Fachleute müssen befragt werden? Bedenke, dass diese Quellen eine gewisse Zeit brauchen werden, um zu reagieren und ihre Antworten zu geben. Möchtest Du sie zitieren, brauchst Du am Schluss noch mal eine Freigabe. Auch das kann Zeit kosten.

Zeitplanung: beachte alle Komponenten

Wie schon erwähnt, solltest Du nicht nur die Zeit für die reine Niederschrift, sondern auch Reaktionszeiten und Freigaben einplanen. Berücksichtige auch die Einarbeitung in ein passendes Layout für Deine Fristen. Tipps für die einzelnen Komponenten erhältst Du hier:

Niederschrift

Die Stoffsammlung kann ganzheitlich stattfinden, aber führe den eigentlichen Schreibprozessen in Etappen durch.

Das erleichtert es Dir, das Feedback Deines Auftraggebers zu berücksichtigen. Mit den Erkenntnissen der ersten Korrekturschleife optimierst Du die Anforderungen für weitere Kapitel. Das ist viel weniger aufwendig, als das komplette E-Book zu redigieren.

Den Schreibvorgang in Etappen zu gliedern, verringert auch die Gefahr, dass Du Dich zu weit vom Thema entfernst. Erinnere Dich an das Credo: Du möchtest eine bestimmte Botschaft vermitteln! All Deine Inhalte sollten diese stützen und damit zu tun haben.

Layout

Je nach Format ist es zielführend, die Inhalte direkt in das passende Layout einzuarbeiten. Du möchtest viele Listen, Tabellen oder Diagramme in Dein E-Book integrieren? Dann wäre es doch schade, wenn sich diese am Ende nicht in Dein Layout einarbeiten ließen.

Du möchtest ein E-Book schreiben oder in Auftrag geben? Die Autoren der WORTLIGA unterstützen dich bei Deinem Projekt.

Bild von Pexels

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.