Klare Sprache bringt alle weiter: Besonders den, der gerade spricht. Wenn wir verständlich und ohne sprachlichen Ballast schreiben oder uns unterhalten, kommen wir nicht nur beim anderen an. Wir bringen Klarheit in unsere Gedanken und verstehen uns selbst besser.

Darum geht’s in Folge #2

  • Warum wir uns oft nicht klar ausdrücken
  • Die Vorteile klarer Sprache für alle
  • Füllwörter sind nicht immer schlecht: Wir sollten sie bewusster einsetzen und hinterfragen.
  • Wenn wir als Lehrer und Ausbilder klare Sprache vorleben und vermitteln, geben wir unseren Schülern und Teilnehmern etwas fürs Leben mit. Wer sich klar ausdrücken kann, wird immer gehört werden und schafft mit etwas Übung Ruhe in sich selbst.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar