Oft blähen Wörter wie „einmal“, „wieder“ oder „so“ unseren Text auf – sie sagen nichts und hängen nutzlos am Kern unserer Sätze. Manchmal aber sind sie unverzichtbar. Die WORTLIGA Textanalyse markiert solche Wörter in beiden Fällen; damit Du entscheidest, ob Dein Text ohne sie auskommt.

Im folgenden Video erkläre ich Dir mehr dazu und zeige, wie ich mit solchen vermeintlichen Fehlern umgehe.

Mein Tipp: Nutze jede Markierung der Textanalyse, um bewusster an Deinen Texten zu feilen. Oft geht’s eben doch kürzer, knackiger und besser, wenn wir uns noch ein, zwei Wörter sparen. Das Tool nutze ich als Anregung, mein Bestes zu geben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar