Heinz Mittler bringt seinen Schülern das Ankommen bei: Ankommen beim Personaler mit einem Bewerbungsschreiben. Ankommen beim Schriftverkehr mit Kollegen, Chefs, Untergebenen. Wer klar und verständlich kommuniziert, hat bessere Job-Chancen und macht bessere Arbeit. Fürs Üben setzen er und seine Schüler auf viel Austausch und persönliches Feedback im Unterricht. Außerdem trainieren die Azubis ihre Schreibfähigkeiten mit der Wortliga Textanalyse.

Besser schreiben für bessere Job-Chancen

Heinz, warum ist verständliche Sprache für Dich und Deine Schüler so wichtig?

Meine Schüler und Azubis sollen sich in der geschäftlichen Korrespondenz so ausdrücken, dass Prozesse schlank laufen. Missverständnisse führen zu Nachfragen und provozieren Fehler. Die Schüler, die im Bewerbungsschreiben eine aktive Rolle vermitteln, erzielen nachweislich mehr Vorstellungsgespräche.

Passiv ist unpersönlich – Passivsätze sind das Gegenteil von Motivation.

Wie setzt Du die WORTLIGA Textanalyse im Unterricht ein?

Die Schüler und Azubis schreiben ihre Texte und tauschen sie untereinander aus.

Danach stelle ich drei Fragen:

1.) “Lieber Absender, zu welcher Handlung wollten Sie den Empfänger motivieren?”

2.) “Lieber Empfänger, was hat das Schreiben in Ihnen ausgelöst und was werden Sie jetzt machen?”

3.) “Liebe Azubis, weiß einer von Ihnen, was der andere denkt?”

Die dann folgende Aufstellung “gewollt/erzielt” und die Diskussion bilden den Startpunkt für das Tool. Die Azubis wissen zwar, dass es kein Allheilmittel ist, erkennen jedoch Vorteile für sich:

a) Gemeinsamer Nenner

b) Kürzerer Text: weniger schreiben

c) Ich kann das Tool 24 Stunden am Tag nutzen, habe also immer jemanden, den ich fragen kann und der mich weder auslacht, noch manipuliert (Zitat)

Resultat: Schüler und Azubis erhalten jetzt Einladungen zu Bewerbungsgesprächen.

Was ist für Dich beim Schreiben wichtig?

Mir ist wichtig, dass ich klar und verständlich kommuniziere. Ich bin verantwortlich, meine Information und Ziele beim Empfänger so zu platzieren, dass er damit arbeiten kann. Und zwar in dem Sinne, wie ich es mir wünsche. Das klingt egoistisch? Meine Botschaft ist gleichzeitig die Antwort auf drei wichtige Fragen des Empfängers: “Was will der Absender von mir? Was sollen mir diese Zeilen sagen und: Was habe ich davon?”

Arbeitest Du noch mit anderen Tools, die beim Schreiben oder Verbessern helfen? Wenn ja, welche Tools sind das?

Ich nutze mittlerweile fast nur noch das Tool der Wortliga, weil es einfach und bequem anwendbar ist. Für meine Zielgruppe passt das Tool am besten. Gut empfinde ich auch die Tools LanguageTool sowie Schreiblabor.

Was genau lernen junge Menschen bei Dir?

Ich habe eine wunderbare Aufgabe, in der ich als Betriebswirt und Coach Menschen bei deren Entwicklung helfe. Wir finden gemeinsam heraus, was jeden einzelnen ganz besonders auszeichnet. Ich bilde Jugendliche und junge Erwachsene zu Kaufleuten für Büromangement aus. Menschen, die bisher noch nicht die Chance auf eine Ausbildung nutzen konnten.

Die dreijährige Berufsausbildung findet in einer außerbetrieblichen Einrichtung statt, dem Berufsbildungszentrum der Arbeiterwohlfahrt. Mir helfen meine Erfahrung aus 13 Jahren Einkaufsabteilung in Deutschland bei einem großen amerikanischen Computer-Distributor sowie meine Erfolge als Coach und Mediator. Das ist hier allerdings nur deshalb von Wert, weil mir meine Schüler und Azubis vertrauen und meine praxisorientierte, unkonventionelle Art der Ausbildung schätzen. Mit 56 Jahren ein wunderschönes Kompliment und Energie-Aufladung für meine Motivation.

Bild von loufre auf Pixabay

Die Corona-Krise hat auch den Alltag von Lehrern auf den Kopf gestellt. Von jetzt auf gleich sollte die Umstellung auf digitalen Unterricht gelingen. Selbstverständlich gibt es eine ganze Reihe an Online-Tools, die dabei helfen sollen. Doch welche Tools sind tatsächlich erfolgreich und für wen eignen sie sich überhaupt? Eine hilfreiche Adresse ist das Portal des bayerischen Kultusministeriums – es veröffentlicht eine Linksammlung für das Lernen zuhause und empfiehlt die WORTLIGA Textanalyse für den Deutschunterricht.

Weiterlesen

Das Reiseportal shakebox.de lebt den Content Marketing-Gedanken: Wer dort oder woanders eine Reise bucht, kann im Magazin des Portals einen Reisebericht schreiben und sich ein Trinkgeld verdienen. Anderen Nutzern helfen die Berichte beim Planen – vorausgesetzt, Inhalt und Qualität stimmen. Eine große Herausforderung für Timo Schumacher und sein Team, die das Magazin des Portals großteils mit Reisebloggern betreiben. Sie lesen also täglich Texte von mehr oder weniger versierten Autoren, prüfen sie auf Fakten, überarbeiten und stellen die Beiträge online. Mit der WORTLIGA Textanalyse bewältigen sie einen Teil dieser Mammutaufgabe und stellen sicher, dass die Reiseberichte gut lesbar, anschaulich geschrieben und informativ sind.

Weiterlesen

Wir helfen Pädagogen beim Unterrichten aus der Ferne: Lehrkräfte können mit ihren Schülern ab sofort eine kostenlose Version der WORTLIGA Textanalyse Premium nutzen. Die Browser-Software ist bereits in einigen Schulen im Einsatz, Schüler arbeiten damit eigenständig an ihren Texten und können sich selbst korrigieren: Das Online-Tool motiviert dazu, an den eigenen Texten zu feilen und gibt dafür Anregungen.

Weiterlesen

In ihrem Blog gibt Heike Hahn Eltern von ADHS-Kindern Rat, Trost und Orientierung. Damit die Texte leicht zu verstehen sind, macht sie den letzten Schliff mit der WORTLIGA Textanalyse. Wir haben Heike gefragt, was ihr beim Schreiben wichtig ist und wie sie Eltern mit ihrem Blog hilft. Weiterlesen

Schulleiter Klaus Ramsaier hat seine Friedrich-Boysen-Realschule fast vollständig digitalisiert – bald arbeiten alle der rund 600 Schüler auf einem iPad. Trotzdem fehlt noch etwas: Passende Tools, mit denen die Kinder individuell lernen. Die WORTLIGA Textanalyse hilft beim Unterrichten. Sie nimmt Lehrern Korrekturaufwand ab – da bleibt mehr Zeit für die Klasse. Wie die Realschule die Digitalisierung meistert und wie das den Unterricht verändert. Weiterlesen

Mit einem API-Zugang kannst Du die WORTLIGA Textanalyse jetzt in Dein eigenes System integrieren. Verknüpfe unsere API mit Deinem System, erhöhe Deine Produktivität und verbessere die Qualität Deiner Texte – vollautomatisch.

Seit 2012 entwickeln wir die WORTLIGA Textanalyse – unsere Software ist zuverlässig und schlank, wir verbessern die Funktionen laufend, unsere Preise sind stabil. Du kannst die Textanalyse mit gutem Gefühl integrieren und Dein eigenes Produkt dauerhaft verbessern.

Die API lässt sich einfach in wenigen Minuten einbauen und liefert neben der Textanalyse auch noch jede Menge Statistiken.

Wie komme ich zum API-Account?

Wenn Dich die API interessiert, erstellen wir Dir einen Test-Account und Du kannst die Textanalyse entspannt in Dein System integrieren. Mehr Informationen über unsere API findest Du hier.

 

Wir essen Kinder – Wir essen, Kinder; ein Komma kann Leben retten! Klar, wenn Dein Text gut ist, verzeihen Dir die Leser auch ein paar Fehlerchen. Aber Dein Text glänzt und ist noch verständlicher, wenn nichts mehr vom Inhalt ablenkt – weder Grammatik-Patzer, Tipp-Fehler noch Komma-Sünden. In der WORTLIGA Textanalyse Premium prüfst Du Deine Texte jetzt nicht nur auf Verständlichkeit, sondern auch auf Rechtschreibfehler, Grammatik und Interpunktion. Weiterlesen

Ich will Dich ermutigen, verständlich schreiben zu lernen. Es ist viel Arbeit, aber es lohnt sich. Auch für mich, nach über zwölf Jahren als Berufstexter und Journalist. Das Wichtigste vorweggeschickt: Verständlich schreiben lernen kann jeder, der bereit ist, ständig am eigenen Stil zu feilen. Je mehr Du schreibst und übst, desto besser. In diesem Artikel gebe ich Dir meine bewährten Grundregeln an die Hand, mit denen ich Texte schreibe und redigiere. Weiterlesen