Seit 2010 wird der Anglizismus des Jahres [1] gewählt. Wenig überraschend gewann 2020 der Lockdown. Doch wie viele Anglizismen brauchen unsere Texte wirklich?

Weiterlesen

Seit Jahren hältst Du langen Wörtern und Sätzen die Treue? Hier erhältst Du Deine Scheidungspapiere.

Weiterlesen

Ich bespreche einen Text unseres Praktikanten Jonas. In seinem Artikel vergleicht er gängige Formen von Texter-Ausbildungen und liefert Argumente für Schreiber, die sich weiterbilden wollen.

Weiterlesen

Die WORTLIGA Textanalyse findet jetzt Wortwiederholungen. Wörter, die in kurzem Abstand mehrmals vorkommen, unterstreicht die Software. Als Autor entscheidest Du bewusst, ob Du die Wortwiederholung behältst – als Stilmittel oder um unsinnige Synonyme zu vermeiden.

Weiterlesen

Nach einem halben Jahrzehnt als Marketing-Texter hatte ich die Nase voll von immer wieder denselben Texten über meine Kunden. Diese Persönlichkeiten und Organisationen waren und sind doch alle anders, also sollen sie sich auch anders lesen. Ich warne vor gängigem Marketing-Slang – er aktiviert den Werbefilter der Leser und senkt die Aufmerksamkeit.

Weiterlesen

Oft blähen Wörter wie „einmal“, „wieder“ oder „so“ unseren Text auf – sie sagen nichts und hängen nutzlos am Kern unserer Sätze. Manchmal aber sind sie unverzichtbar. Die WORTLIGA Textanalyse markiert solche Wörter in beiden Fällen; damit Du entscheidest, ob Dein Text ohne sie auskommt.

Weiterlesen

In diesem Beitrag lernst Du die Kunst des Kürzens. Die Beispiele und Übungen sind ein Wegweiser für Deine eigenen Texte. Viele der folgenden Punkte prüfst Du mit Tools wie der WORTLIGA Textanalyse. Andere Tipps gehen noch tiefer und brauchen mehr Übung. Die beste Nachricht: Wenn Du nur die Hälfte umsetzt, sind Deine Texte prägnanter als die meisten anderen.

Weiterlesen

Im Beitrag über die optimale Satzlänge zeige ich, wie Du Deine Texte ausgewogen schreibst – weder langatmig noch abgehakt. Zu viele kurze Sätze versteht zwar jeder, aber der Leser verliert schnell das Interesse am holprigen Stil. Hier geht es darum, wie Du kurze Sätze als Stilmittel richtig einsetzt.

Weiterlesen

Gute Texte sind prägnant, frei von verschachtelten Sätzen. Aber auch zu viele kurze Sätze ohne Abwechslung lassen den Leser stolpern. Deswegen sollten wir kurze und mittellange Sätze abwechseln. Mit ausgewogenen Satzlängen entsteht eine angenehme Sprachmelodie. Wie die Wortliga Textanalyse dabei hilft, zeigen wir Dir in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Heinz Mittler bringt seinen Schülern das Ankommen bei: Ankommen beim Personaler mit einem Bewerbungsschreiben. Ankommen beim Schriftverkehr mit Kollegen, Chefs, Untergebenen. Wer klar und verständlich kommuniziert, hat bessere Job-Chancen und macht bessere Arbeit. Fürs Üben setzen er und seine Schüler auf viel Austausch und persönliches Feedback im Unterricht. Außerdem trainieren die Azubis ihre Schreibfähigkeiten mit der Wortliga Textanalyse.

Weiterlesen