Carina Kröpfl ist Senior Content Marketing Managerin bei Swat.io. Wir sprechen mit ihr über die Rolle von E-Books, wie Swat.io solche Projekte umsetzt und wie die WORTLIGA Textagentur das Team dabei unterstützt.

Weiterlesen

Warum Auftraggeber am besten das Interesse an ihren Texten behalten, auch während der Entstehung. Kein Texter kann Gedanken lesen, auch nicht nach 15 Jahren Berufserfahrung. Der Satz „Sie machen das schon!“ ist ab jetzt verboten in Text-Projekten.

Du willst mehr über die WORTLIGA Textagentur erfahren? Bitte hier entlang

Du willst auf Facebook, Xing und LinkedIn freie Texter für Dein Projekt finden? Wir haben für Dich die besten Gruppen recherchiert.

Texter gesucht? Gute Texter sind selten – das liegt nicht immer an den Kreativen, sondern am Miteinander, an der Kommunikation und über welchen Weg ein Auftrag zustande kommt. Wir geben Dir sieben Tipps, wie Du die besten Leute für Dich schreiben lässt.

Weiterlesen

Deppen Leer Zeichen greifen um sich. Wenn du vermeiden möchtest, dass deine Autoren schreiben, als würden sie auf einer Handytastatur tippen, solltest du auf Wortpreise verzichten.

Unser erstes Webinar in 2021 dreht sich um Wortpreise. Ein heißes Thema für Kunden und Texter gleichermaßen. Manche bestehen darauf, weil es sich mit einem Preis pro Wort (vermeintlich) besser kalkulieren lässt. Andere lehnen Wortpreise strikt ab, weil sie aufgeblasene Texte ohne Mehrwert fürchten. David-Elias Rosentritt und ich präsentieren Dir im Webinar unsere wichtigsten Learnings zum Thema Wortpreise aus zehn Jahren Textagentur-Erfahrung. Damit liefern wir Dir die Basis dafür, am Ende selbst zu entscheiden, ob für Dich der Preis pro Wort das Richtige ist.

Weiterlesen

Wenn du nicht gerade das Glück hast, Inhouse-Texter beauftragen zu können, stehst du vor zwei Möglichkeiten. Entweder du suchst dir einen Freelancer – oder du lagerst die Texterstellung an eine Agentur aus. Beide Optionen haben Vor- wie Nachteile.

4 Cent, 2 Cent, 0,9 Cent pro Wort: Text-Agenturen unterbieten sich mit Wortpreisen. Doch macht es heute noch Sinn, Texte auf diese Art abzurechnen? WORTLIGA-Autor Patrick Schroeder denkt in diesem Beitrag darüber nach. Weiterlesen

Korrekturschleifen blähen Content-Projekte auf – sie sind oft unnötig. Manche Projekte ziehen sich über Wochen und Monate, weil die Parteien Ping-Pong mit Word-Dokumenten spielen. Alle rollen die Augen: Auftraggeber, Vorgesetzte des Auftraggebers, Texter. Und auch wir als Textagentur möchten diese Schleifen vermeiden, weil wir der Mittelsmann zwischen Kunde und Texter sind und gerne beide Seiten lächeln sehen. Aus zehn Jahren Redaktionserfahrung teilen wir mit Dir deshalb die vier wichtigsten Erfolgsrezepte für weniger Korrekturschleifen.

Weiterlesen

Texte von Werkstudenten oder Autoren auf Textbörsen schreiben zu lassen, das ist für den Anfang eine billige, schnelle Lösung. Aber irgendwann kommt jedes Unternehmen an den Punkt, an dem klar wird: wir brauchen jetzt bessere Texte. Professionelle Texte. Dann stellt sich die Frage aller Fragen: Inhouse oder Outsourcing? Wir geben Dir sechs Gründe, warum Du Dein Content-Projekt auslagern solltest.

Weiterlesen