In einem unscheinbaren Raum im Google-Hauptquartier sitzt der wichtigste Mitarbeiter für uns SEO-Texter: Seine Aufgabe treibt die ganze SEO-Branche um. Auf einem großen Monitor überwacht er die eine Stelle im Code der Suchmaschine, die festlegt, wie lang ein SEO-Text sein soll. 

Er darf auf keinen Fall einen zu hohen oder zu niedrigen Wert eintragen, denn schließlich haben die Google-Nutzer eine ganz bestimmte Vorliebe, wie lang ein SEO-Text sein darf. Und unser Job als Texter ist es, herauszufinden, welche Zahl dieser ausgefuchste Google-Mitarbeiter heute wieder eingetragen hat.

Nur komisch: Vor zehn paar Jahren galten noch 300 Wörter als Mindestlänge. Dann, so etwa 2013, waren es 500 Wörter. Inzwischen sprechen renommierte SEO-Experten davon, dass es schon 5000 Wörter sein sollten, um Google von einem Text zu überzeugen.

Noch komischer: Aus allen Ecken hören wir gleichzeitig, dass wir alle immer weniger Zeit haben und das Leben immer hektischer wird. Warum zur Hölle wollen alle dann immer längere Texte auf Google lesen?

Kleine Denkaufgabe, die Dich zum perfekten SEO-Text führen wird

Google als Suchmaschine hat es geschafft, das Vertrauen fast aller Internet-Nutzer zu gewinnen. Fast jeder weiß und glaubt: Hier bekomme ich die besten Suchergebnisse.

Drei kleine Fragen:

  • Hast Du schon mal gedacht: Heute will ich den längsten Text zum Thema finden?
  • Würdest Du Dir beim Googeln nach einer schnellen Antwort lieber einen 5000-Wort-Text statt einen 400-Wort-Text durchlesen?
  • Würdest Du Google weiterhin benutzen, wenn Du dort nur noch so lange Texte finden würdest?

Ich hoffe, dass Deine Antwort auf alle drei Fragen nein war. Denn wenn nicht, bist Du ein Außerirdischer oder eine Maschine, nicht von dieser Welt und ich möchte Dich gerne sofort kennen lernen – zu Forschungszwecken. Schreib mir dann bitte sofort eine E-Mail.

Wenn Deine Antworten jeweils nein waren: Kannst Du Dir erklären, warum es den oben genannten Google-Mitarbeiter gibt, der den ganzen Tag über die perfekte Textlänge nachdenkt? Kannst Du nicht? Gut so! Es gibt diesen Mitarbeiter zum Glück nicht. Ich habe ihn erfunden, um die Absurdität einer SEO-Textlänge klar zu machen.

Die optimale SEO-Textlänge gibt es nicht!

Die optimale oder die minimale Textlänge ist eine Erfindung von Menschen, die nicht bei Google arbeiten. Aber niemand kennt den Google-Algorithmus. Niemand kennt die Mindestlänge für SEO-Texte. Und Du wirst Sie niemals erfahren. Weil so eine Mindestlänge gar keinen Sinn machen würde.

Richte Dich nach DEINEN Lesern, nicht nach Google

Klar, wenn man der Suchmaschine viele Daten liefern will, ist lang besser als kurz. Aber wer hat gesagt, dass viel auch viel hilft? Geht es am Ende nicht darum, dass Deine Nutzer Deinen Text auch lesen? Damit etwas machen? Darin etwas klicken? Dich anrufen? Deine Produkte kaufen? Dir vertrauen? Gerne Deine Website benutzen? Wie willst Du das schaffen, wenn niemand Deine Texte liest, weil sie 50 000 Wörter lang sind?

Nie vergessen:
Du bist nicht Wikipedia. Wenn Du eine bekannte Marke hast oder in der Lage bist, Inhalte gut genug zu strukturieren, dann kannst Du auch 5000-Wort-Artikel veröffentlichen, die Nutzer lesen. Wenn sie glauben, dass es sich lohnt, werden sie deine Texte lesen. Das ist aber noch lang keine Garantie, dass Du mit diesen Texten SEO-Erfolg haben wirst.

Merksatz: Es kann sein, dass Dein Thema nach einem 5000-Wort-Text verlangt. Überleg Dir aber gut, ob Deine User so einen umfangreichen Inhalt wollen und brauchen.

Was gibt denn dann eine Garantie für SEO-Erfolg?

Menschen weiterhelfen, nützlich sein!

Google will, dass seine Nutzer tolle Suchergebnisse angezeigt bekommen. Sonst sind die Nutzer weg und Google verdient mit seinen Anzeigen kein Geld mehr.

Früher konnten wir mit Tricks wie der Keyword-Dichte dafür sorgen, dass Google uns für ein passendes Ergebnis hielt. Dass die Keyword-Dichte funktioniert hat, war trotzdem nur eine Beobachtung: Wir kennen den Code nicht!

Dann haben diese Tricks aufgehört zu funktionieren. Weil Google schlauer wurde. Weil Google sein Produkt Suchmaschine ständig verbessern muss und will. Denn wer würde auf Dauer schon eine Suchmaschine benutzen, in der schlechte Seiten ganz oben stehen, weil sie einfach die besten Tricks drauf haben?

Manipulation kann nie lang funktionieren

Klar, es ist kein Getrickse, Texte künstlich in die Länge zu ziehen – es ist keine Manipulation, Texte aufzublasen und über alles und jeden darin zu informieren, was uns nur einfällt. Aber es ist auch kein Service am Nutzer. Denn der Nutzer verlang meistens nach eine ganz speziellen Antwort. Es ist nicht nutzerfreundlich, nicht kundenfreundlich. Und damit doch sowas wie Tricksen. Google will eben nutzerfreundliche Suchergebnisse anzeigen, weil nur dann die Nutzer bleiben und wiederkommen.

Was ist die richtige SEO-Textlänge?
So kurz wie möglich! Mach Dir beim Punkt Textlänge folgenden Gedanken: Wie kann ich den Text so kurz wie möglich halten, damit mein Nutzer möglichst wenig Arbeit hat und trotzdem alles erfährt, was er wissen will?

Wie gehe ich sicher, dass Nutzer auf meine Texte finden?

  • Wenn Du immer bessere Inhalte entwickelst, die es tatsächlich verdient haben, bei Google zu erscheinen, dann bist Du im Team! Dann bist Du auf der Seite der Suchmaschine.
  • Was heißt es, immer bessere Inhalte zu entwickeln? Es heißt, Deinen Nutzern mit Deinen Inhalten immer besser weiterzuhelfen. Zu inspirieren. Zu begeistern. Ganz einfach.
  • Frag Dich bei Deinem nächsten Text also: Was muss ich tun, damit der Text Klicks bei Google verdient hat? Was muss ich produzieren, damit Google mich zu diesem Keyword zu Recht listet? Was muss ich tun, damit Menschen meinen Text gerne lesen und drauf bleiben und wiederkommen?
  • Und die wichtigste Frage: Was muss ich schreiben und recherchieren, damit Menschen auch ohne Google zu meinen Inhalten finden? Weil sie sich auf allen anderen Kanälen verbreiten, weil meine Leser über mich reden und mich weiterempfehlen!

Artikel zum Thema: Die häufigsten SEO-Irrtümer beim Texten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar